Integrativer Glauben


Viel davon dieser Pläne sind kurz vor dem Abschluss und die Zuversicht für einen vollen Erfolg wächst. Unserer Meinung nach müssen wir daher heute und auch zukünftig denjenigen entschieden entgegentreten, die Glauben ausschliessen, die durch einen integrativen Glauben, der die soziale Frage wieder in den Mittelpunkt stellt, Ressentiments gegen alles Fremde hervorrufen. Der Brief wird an die Kirchgemeinde gesendet. Eine Begründung im Formular ist nicht nötig. Der amtliche Kirchenaustritt beendet die die Kirchensteuer-Pflicht.

In seinem Fall ist es die Erinnerung an Endeckungen im Kanton Graubünden, bei denen gut erhaltene Grundmauern gefunden wurden, die genau mit Basel übereinstimmten. Es ist daher keine Besonderheit für den Moment, sondern eine Angelegenheit, bei dem wir gleichzeitig in eine grundlegende Tradition der ersten Christen eintreten. Etliche wenden sich von Religion und Kirche ab und suchen die spirituellen Inhalte nicht mehr in der Religion, sondern vielleicht in ihrer Familie.

Der offizielle Kirchenaustritt ist in der Schweiz die behördliche Änderung der Religion. Der Austritt aus der Kirche ist in der Schweiz unterschiedlich reglementiert und wird unterschiedlich geregelt. Der Startpunkt ist bestimmt eine neue Stufe im weiteren Verlauf in Richtung einer Lösung.

Daher ist es pastoral erreichbar und erinnert zur Zeit des grossen Glücks in der Taufe daran, dass das Leben keine triviale Sache ist, sondern mit Gewissheit positiv erlebte Situation ist und bei allem Risiko sicher bleibt. Die Kirchensteuer endet nach dem Austritts-Datum entsprechend dem Eingangs-Datum der Austritts-Erklärung. In Zeiten grosser Trauer beim Abschied kann man auch sagen: Wir können uns daran erinnern, dass sich das, was bereits in der Taufe begonnen hat, jetzt als nützlich erweist. Wie sehr die Leistungen limitiert werden ist stark abhängig von den Finanzen und der Unterstützungsbereitschaft, welche die römisch-katholische Kirchgemeinde aufwenden wollen.

Hauptpunkt der Sozialdiakonie ist das soziale Engagement der Kirche in seiner ganzen Vielfalt. Wer eine solche Taufe miterlebt, erlebt auf greifbare Weise, dass Christen keine Angst mehr vor dem Tod haben müssen, weil sie diese bereits in der Taufe durchlaufen haben und in ein neues Leben eingetreten sind. Natürlich verringert dies weder den Schmerz oder die Traurigkeit der Trennung, noch relativiert es sie, aber es gibt sie. Kirchenaustritt schnell und einfach für alle Kantone der Schweiz: Zugleich Austritt aus der Kirche und Kirchensteuer beenden.